Verhaltensregeln…


…bei Benutzung des Boule Platzes

Stand 07. Juni 2020

Gemäß §4 Absatz (4) der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)“ vom 7. Mai 2020 sind der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen unter Auflagen wieder erlaubt.

Es ist sehr schön, dass wir somit wieder unserem geliebten Freizeitsport nachgehen können. Allerdings haben uns die letzten Wochen gelehrt, dass es noch ein langer Weg bis zur „Normalität“ sein wird.

Damit das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten wird, und auch, um den Vorgaben der Verordnung Rechnung zu tragen hat der Vorstand des Vereins die folgenden Verhaltensregelungen für den Spielbetrieb aufgestellt. Diese Regelungen sind bis auf Weiteres durch alle Mitglieder und Gäste des Vereins bei der Nutzung der Sportanlage zwingend zu beachten.

Vermeidung von Körperkontakten

Es ist jederzeit ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten. Auf den obligatorischen Händedruck sowie das „Abklatschen“ und andere Körperkontakte ist zu verzichten.

Bevorzugte Spielvarianten sind Tête à Tête (1:1) oder Doublette (2:2). Auf ein Triplette (3:3) oder Mixed (3:2) ist bis auf Weiteres zu verzichten.

Zwischen 2 genutzten Spielfeldern ist immer ein Spielfeld frei zu lassen.

Um auch den möglichen indirekten Körperkontakt auf ein Minimum zu reduzieren, werden folgende Regelungen getroffen.

  • Jede/r Spieler/in hat eine eigene Zielkugel. Beim Werfen darf immer nur diese eigene Zielkugel genutzt werden (auch bei ungültigem Zielkugelwurf).
  • Auf Plastik-Abwurfkreise ist zu verzichten. Der Kreis ist mit dem Fuß zu ziehen.
  • Jede/r Spieler/in führt sein eigenes Maßband mit. Während eine Person misst, haben alle anderen Teilnehmer/innen den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Nach Feststellung der Punkte, nehmen die Spieler/in nach und nach hintereinander nur die eigenen Kugeln auf. Die Berührung der Kugeln der anderen Spieler hat zu unterbleiben.
  • Die Spielstandanzeigen auf dem Platz dürfen nicht verwendet werden. Jede/r Spieler/in hat daher ggf. seinen eigenen Spielstandzähler zu benutzen.

Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Alle auf dem Platz befindlichen Spieler wird dringend empfohlen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen

Benutzung Vereinsheim

  • Der Clubraum im Vereinsheim kann von max. 3 Personen unter Wahrung des Mindestanstandes genutzt werden. Der Clubraum ist Durchgang zu den Toiletten.
  • Das WC im Vereinsheim wird zwar geöffnet, aber um den geforderten Mindestabstand einhalten zu können, darf sich aber jeweils nur eine Person im WC-Bereich aufhalten. Weiter ist der WC – Sitz nach Benutzung zu desinfizieren. Das notwenige Flächendesinfektionsmittel steht bereit!

  • Alle sich auf dem Platz befindlichen Spieler desinfizieren sich die Hände bzw. waschen sich die Hände mit Seife. Dies gilt Vor und Nach dem Boulespiel! Das notwenige Händedesinfektionsmittel steht bereit!

  • Warme Getränke (Kaffee, Tee usw.) /Speisen sind durch die Spieler selbst mitzubringen und sind nur durch den Spieler selbst zu verzehren. Abweichungen von der Regelung bedürfen die Rücksprache mit dem Vorstand. Die Nutzung der Küche und des Geschirrs sind untersagt.

  • Kaltgetränke können aus der Kühlung gegen den gültigen Preis entnommen werden.

Verhalten bei Krankheitssymptomen

Bitte bleibe dem Bouleplatz fern sofern eine eigene Corona Erkrankung oder die Erkrankung von Personen im eigenen Umfeld bekannt ist.

Solltest du folgenden Symptome / Krankheitsanzeichen bei dir beobachten, bleibe dem Bouleplatz bitte ebenfalls fern:

  • Fieber, Gliederschmerzen, Allgemeine Erkältungsanzeichen
  • Trockener Reizhusten, Atemprobleme oder gar Atemnot.
  • Hartnäckige Kopfschmerzen.
  • Temporärer oder anhaltender Geschmacks- oder Geruchsverlust.

Um Missverständnissen vorzubeugen werden Allergiker gebeten, den Bouleplatz bei starkem Nießen nicht zu nutzen.

Neunkirchen-Seelscheid, 07.06.2020 der Vorstand des Vereins